Apr 17 2012

Rio Tinto baut im ersten Quartal mehr Eisenerz und Kohle ab


MELBOURNE (Dow Jones) – Der australisch-britische Rohstoffmulti Rio Tinto hat den Abbau von Eisenerz, Kohle, Bauxit, Tonerde und Titandioxid im traditionell regenreichen ersten Quartal deutlich nach oben geschraubt. Dank niedrigerer Regenmengen als im Vorjahr legte der Rohstoffkonzern bei der Eisenerzproduktion um 10 Prozent auf 59 Millionen Tonnen zu. Die Auslieferungen hinkten allerdings hinterher und betrugen lediglich 54 Millionen Tonnen. Wegen ausgeprägter Zyklonaktivität waren Häfen in Westaustralien geschlossen.

Der Abbau von Kokskohle nahm um 5 Prozent zu, der von Thermalkohle um 3 Prozent. Einen Rückschlag nahm Rio Tinto beim Kupfer hin: Hier brach die Produktion um 18 Prozent ein.

DJG/DJN/axw/bam/crb/17.4.2012




© by MBI Infosource GmbH & Co. KG | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum

MBI Metals – Fachpublikationen und Produkte für die Stahl- und NE-Metalle-Branche is powered by WordPress, the DJ3C Theme is based on Alibi3col