Feb 19 2014

WBMS: Kupfermarkt mit 387.000 Tonnen im Überschuss


Das weltweite Angebot an Raffinadekupfer übertraf die Nachfrage im Jahr 2013 um 387.000 Tonnen. Das gab das World Bureau of Metal Statistics (WBMS) am Mittwoch bekannt. Damit hat sich der Überschuss gegenüber 2012, als er bei 250.000 Tonnen lag, noch einmal ausgeweitet. Der Überschuss kam durch ein 5,3prozentiges Wachstum der Produktion von Raffinadekupfer auf 21,39 Millionen Tonnen zustande. Ein scharfer Anstieg der chinesischen Produktion habe einen Rückgang in Indien und Chile mehr als kompensiert. Der globale Verbrauch von Raffinadekupfer lag bei 21,003 Millionen Tonnen.

Weitere Überschüsse verzeichnet das WBMS für 2013 für Aluminium mit 1,102 Millionen Tonnen, für Zink mit 78.000 Tonnen und für Nickel mit 197.000 Tonnen. Der Bleimarkt befand sich dagegeb mit 319.000 Tonnen im Defizit, ebenso wie der Zinnmarkt mit 10.300 Tonnen.

MBI/DJN/mol/19.2.2014




© by MBI Infosource GmbH & Co. KG | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum

MBI Metals – Fachpublikationen und Produkte für die Stahl- und NE-Metalle-Branche is powered by WordPress, the DJ3C Theme is based on Alibi3col